Dein Account   Mitglieder anzeigen   Foto Gallery   Forum   Gästebuch   Event-Kalender    Newsletter-Abo
Instant Messaging     Alle Artikel (+Archiv)     Support     Seite empfehlen     F.A.Q. / Fragen     Thank you     Kontakt     Disclaimer
Home Alle Artikel (+Archiv)
Montag, 23. Oktober 2017

User Info

Wir haben 82 Gäste online
Keiner
Benutzer : 35980
Beiträge : 127
 
Chiemsee Reggae Summer 2006 Drucken E-Mail
Chiemsee Reggae Summer
Forestglade West 2003 Preview

Kartenvorverkauf (Österreich)

Chiemsee Reggae Summer Website

Festival Special 2003

Festival Special 2004

 

The World goes Chiemsee Reggae Summer

 

12. Festival vom 25. bis 27. August so international wie nie zuvor besetzt!

 

Bonjour France, Hello United Kingdom, Gruetzi Switzerland, god dag Sverige, Konnichi wa Japan, Servus Österreich, Hallo Deutschland und natürlich Wellkom Jamdown! Der 12. Chiemsee Reggae Summer ist so international wie nie zuvor - die Welt zu Gast an den Gestaden des Bayerischen Meeres. 25 000 Reggae-Fans werden vom 25. bis 27. August das kleine Örtchen Übersee bevölkern und eine friedliche Drei-Tages-Party feiern.

 
Nach den legendären Regenschlachten Ende der 90er-Jahre, dem Bilderbuchwetter in den Jahren 2001 bis 2003 und den beiden zuletzt sehr durchwachsenen Festivals hoffen die Rastas natürlich in diesem Jahr endlich wieder auf wolkenloses Blau - die Sonne Jamaikas tragen sie ohnehin im Herzen. Um den Wetter etwas auf die Sprünge zu helfen, haben die Veranstalter erstmals in der Historie eine Band aus dem Land der aufgehenden Sonne verpflichtet: Die neun Vollblutmusiker des Tokio Ska Paradise Orchestra werden am Samstag auf der ZELTbühne ultraheißen Nippon-Ska zelebrieren. Ein herzliches Konnichi wa dem Tokio Ska Paradise Orchestra!
 

Publikumsmagnet: Burning Spear zieht die Massen mit seinem unverwechselbaren Roots-Reggae magisch an. Nach längere Abstinenz ist Winston Rodney wieder zurück beim Chiemsee Reggae Summer. Der Kollege von den Salzburger Nachrichten wird sich freuen... ;)

 

Die Stars des Festivals der Festivals sind natürlich die großen Reggae-Legenden wie the one and only Burning Spear, Culture, Lee "Scratch" Perry aus Jamaika und Steel Pulse aus England, die Dancehall-Könige Seeed aus Berlin und Eek-A-Mouse aus Jamaica. Tiken Jah Fakoly ist in Afrika längst ein Held ist und einer der derzeit besten Reggaekünstler überhaupt. Nachdem ihn das Regime in seiner Heimat auf eine Todesliste setzte, lebt der kritische Reggaemann von der Elfenbeinküste seither in Mali. Südafrikanische Wurzeln hat Deutschlands bekannteste und bezaubernste Soulsista Joy Denalane, die zum zweiten Mal solo auf der Chiemsee Hauptbühne stehen wird. Auch die internationalen Berliner Jungs von Culcha Candela sind mit  ihrer "feurigen Kultur" am Start und werden beste Erinnerungen an die vergangenen beiden Jahre wecken. Längst kein Neuling mehr, aber erstmalig beim Chiemsee Reggae Summer ist Apache Indian. Der "Don Raja", war der erste indische Musiker, der mit "Boom Shaka Lak" einen weltweiten Reggaehit landete. Extrem heißer Sound ist auch bei einer Band - man höre und staune - aus Uruguay garantiert: Aus Montevideo kommen die acht Ska-Rock-Fachkräfte von La Vela Puerca und lassen neben satten Bläsern auch druckvolle Gitarren sprechen. Komplettiert wird das vorläufige, also noch nicht komplette Programm auf der HAUPTBÜHNE von der französischen Dub Incorporation - der Name ist Programm. Sie genießt weit über die Grenzen ihrer Heimat absoluten Kultstatus.

 
Musik aus aller Welt auch auf der ZELTbühne: Reggaeklänge made in Germany präsentieren Concrete Jungle aus Darmstadt, Martin Jondo aus Berlin, Cashma Hoody aus Frankfurt, Jammin Inc. aus Braunschweig, Yotho aus Nürnberg und dann gibt es mit Raggabund feat. Don Caramellow & El Criminal, The Capons und Sorgente noch ein hochkarätiges Trio aus München. Immerhin schon 16 Jahre im Dienste des heißen Ska stehen The Busters aus Baden Württemberg, dagegen machen sich die Reggae-Rockers Dr. Woggle & Radio von den Gestaden des Rhein-Neckar-Deltas auf nach Übersee. Tu felix Austria! Vielen Dank für das House of Riddim aus St. Pölten, das zusammen mit Jah Meek und Marlene Johnson das Zeltdach zum Schwitzen bringen wird. Ebenfalls aus Österreich kommen die Multi-Vokalisten Bauchklang und natürlich Mono & Nikitaman, die ja im letzten Jahr dem Publikum bei der Reggae-Cruise mächtig Dampf gemacht haben. Mit Famara ist beim Chiemsee Reggae Summer erstmalig auch eine fantastische Band aus der Schweiz dabei - Roots & Culture vom Feinsten! Eine weitere Premiere wird der Auftritt von Sirqus Alfon. Wer die Performance dieser Band noch nicht kennt, kann sich auf was gefasst machen: Die vier Jungs aus Schweden präsentieren in ihrer Show eine Mischung aus Musik, Artistik, Akrobatik, Breakdance, Clownerie und Comedy. Offene Augen, Ohren und Münder garantiert.
 

Damit das Festival nicht wie in den letzten Jahren so abrupt am Sonntag um Mitternacht endet, wird das Programm auf der ZELTbühne ordentlich verlängert. Feiern bis der Hahn vom Xari kräht. Ihr kennt den Xari nicht? Bildungslücke! Denn der Xari ist der Landwirt - früher hieß das in Bayern Bauer -, der direkt neben der HAUPTbühne wohnt. Naja, eigentlich umgekehrt: Die HAUPTbühne steht neben seinem Hof. Und auch wenn der Xari nicht so aussieht, in den all den Jahren des Festivals ist er schon ein bisschen zum Rasta geworden. Aber Psst! Nicht weitererzählen - sonst könnte der Xari eventuell Ärger mit dem Herrn Sonnleitner vom Bauernverband bekommen. Lange Rede, kurzer Sinn: Open End in der ZELTbühne!

 

Die einzigartige Kooperation mit der Bahn ermöglicht es Besitzern eines Kombi-Tickets auch dieses Jahr wieder ohne Zuzahlung aus fast ganz Süddeutschland, Salzburg sowie Innsbruck staufrei zum Festival zu gelangen. Dort angekommen, warten Shuttlebusse, die direkt zum Festivalgelände fahren. Campen ist ebenso im Eintrittspreis inbegriffen, wie Parken und die Nutzung aller sanitären Einrichtungen.

 

Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr startet bereits am Donnerstag, den 24. August wieder die Reggae-Cruise: Wer Lust hat, kann für nur 21 Euro zum Sound von Jahcoustix und seiner Band Dubios Neighbourhood auf dem Tanzschiff über den Chiemsee cruisen.
 

Das Kombi-Ticket kostet inklusive aller Gebühren und fünf Euro Müllpfand 74 Euro. Tickets und weitere Infos gibt es unter www.chiemsee-reggae.de oder www.mb-presse.de. Tickethotline: 08621/ 46 46 46.

 

Text: Michael Buchholz

 

 

Newsletter

Wenn Du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren willst, trag Dich bitte hier ein.


Garantiert kein Spam! Alle Daten werden streng nach den Datenschutzrichtlinien behandelt!

Gemeinsam für Afrika

Banner

Skype Chatten

Chat with me
Hol dir Skype und teile uns Lob, Kritik, Anregungen, Unterstützung mit. Oder hol dir einfach nur Infos.

Autodesk AutoCAD 2009 adobe dreamweaver cheap